Wald erFahren gewinnt bayerischen Tourismuspreis 2019

Knapp zwei Jahre nachdem die ersten E-Bike Ladestationen des Projekts Wald erFahren in den 25 Spessartkommunen aufgestellt wurden, konnten alle Beteiligten am 08. Februar 2019 einen großen Erfolg feiern. Staatsminister Hubert Aiwanger, der Vorsitzende des ADAC Nordbayern e.V., Herbert Behlert, und die Geschäftsführerin der Bayern Tourismus Marketing GmbH, Barbara Radomski, gratulierten den vier kommunalen Allianzen WEstSPEssart, SpessartKraft, Südspessart und Kahlgrund-Spessart sowie dem Tourismusverband Spessart-Mainland zum ersten Platz des ADAC Tourismuspreis Bayern 2019, der damit erstmals an ein unterfränkisches Projekt verliehen wurde.

Bereits seit 10 Jahren werden mit dem ADAC Tourismuspreis Bayern im Rahmen eines offenen Wettbewerbs innovative, auf Nachhaltigkeit angelegte touristische Projekte und Initiativen aus Bayern ausgezeichnet und dadurch der Tourismus in Bayern aktiv gefördert.

Das Projekt Wald erFahren wurde insbesondere für das einheitliche, flächendeckende Netz an E-Bike-Ladestationen und die hervorragende interkommunale Zusammenarbeit gelobt. Den zweiten Platz belegte der Baumwipfelpfad Steigerwald, während das Refugium Betzenstein für seine Bio-Design-Ferienwohnungen mit dem dritten Preis ausgezeichnet wurde. Der Sonderpreis Nachhaltigkeit ging an die MICE-Destination Regensburg mit dem neuen Veranstaltungs- und Tagungszentrum marinaforum Regensburg.