E-Biken Spessart – Gebietskulisse für Deutschlands größtes Ladeinfrastrukturprojekt für E-Bikes

E-Biken Spessart

Das bedeutet E-Biken im größten zusammenhängenden Laubmischwaldgebiet Deutschlands - und seine Orte ziehen aufgrund der abwechslungsreichen und schönen Landschaft zahlreiche (Tages-)Touristen an. Das Projekt Wald erFahren wird die hügelige, waldreiche Region des Spessarts für eine weitere breite Zielgruppe erschließen: E-Biker jeden Alters.

Natur pur und doch ganz zentral

Als Naherholungsregion bekannt, bietet der Spessart seinen Bewohnern und Besuchern die Möglichkeit die Natur und insbesondere den Wald zu erleben und zu genießen. Mit seiner zentralen Lage zwischen Aschaffenburg und Lohr, Wertheim und Miltenberg am Rande der Metropolregion Frankfurt Rhein-Main und der Anbindung zur A3, ist die Region darüber hinaus einfach und schnell zu erreichen und eignet sich somit auch hervorragend für einen Tagesausflug zum E-Biken im Spessart.

Projektgebiet: Bayerischer Spessart

Mit einer Nord-Süd-Ausdehnung von ca. 50 km und einer Ost-West-Erstreckung von ca. 20 km umfasst die Gebietskulisse des Projekts Wald erFahren den Großteil des Bayerischen Spessarts von der Baden-Württembergischen bis zur Hessischen Grenze.

50 E-Bike Ladestationen in 25 Kommunen

Derzeit stehen den Nutzern im Spessart 50 Ladestationen mit jeweils zwei bis vier Anschlüssen zum Laden zur Verfügung. Diese sind durch Wegweiser und Infotafeln gekennzeichnete und somit auch für Ortsfremde leicht zu lokalisieren. Um die Zeit des Aufladevorgangs angenehm gestalten zu können, sind die Ladestationen an Orten mit hoher Aufenthaltsqualität errichtet worden. In den aktuell 25 Projektkommunen wurden sie etwa an zentralen Dorfplätzen, wichtigen Versorgungseinrichtungen, Rathäusern oder beliebten sozialen Treffpunkten installiert. Die derzeit beteiligten Kommunen im Spessart sind: Altenbuch, Bessenbach, Blankenbach, Collenberg, Dorfprozelten, Eschau, Faulbach, Geiselbach, Haibach, Heimbuchenthal, Kleinkahl, Krombach, Laufach, Leidersbach, Mespelbrunn, Mömbris, Mönchberg, Röllbach, Rothenbuch, Sailauf, Schöllkrippen, Sommerkahl, Stadtprozelten, Waldaschaff und Weibersbrunn.

Spessart und darüber hinaus

Nach Projektstart im Frühjahr 2017 ist die Erweiterung des Projektgebietes geplant. Zahlreiche Mainanreiner- wie Spessartkommunen stehen in den Startlöchern, um das Ladestationen-Netz zu verdichten. Selbstverständlich werden Sie auf dieser Seite über aktuelle Entwicklungen bezüglich der Gebietserweiterung auf dem Laufenden gehalten.

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete. Das Projekt Wald erFahren ist mitfinanziert durch den Freistaat Bayern im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum in Bayern 2014-2020.

Förderhinweis Wald erfahren3